Gaulsheimer lebendigen Adventskalender und Weihnachtsfeier

Am 19.12.22 feierten wir unsere Schulweihnachtsfeier. Damit beteiligte sich die Schule auch am Gaulsheimer lebendigen Adventskalender. Daher öffnete sich in der Schule das 19. Türchen in Form unseres Klassenfensters. Hier spielten die Kinder auf Flöten, Klarinetten, Saxophon und Keyboard Weihnachtslieder vor. Es wurde ein Gedicht aufgesagt, es gab Gesangbeiträge und als Schattenspiel das Märchen vom „dicken, fetten Pfannkuchen“.

Anschließend wurden in der Schulküche noch Kekshäuser gebaut..

…und in der Turnhalle konnte man Weihnachtsbaumschmücken, Schneeballschlacht und Geschenketransport trainieren.

 

 

 

 

 

Hier unser Making-of-video: 

Teilnahme am Lebkuchenwettbewerb des Zentrums für Baukultur:

Seit den Herbstferien hatten wir beschlossen, dass unsere Garten-AG sich mit dem Bau eines Bienenhauses aus Lebkuchen beschäftigen könnte. Die Gärten AG besteht jede Woche aus anderen Kindern, so dass jeder mal drankommt.

Am 17.12.2022 fand die Preisverleihung des Wettbewerbs in Mainz statt und unser Haus belegte dabei den ersten Platz beim Zuschauer-Wettbewerb und den ersten Platz beim besten Making-of-Video. Damit hätten wir wirklich nicht gerechnet und freuen uns darüber sehr!

Bastelnachmittag für Gaulsheimer Weihnachtsmarkt

Mit dem Ziel, im nächsten Sommer ein großes Zirkusprojekt auf die Beine zu stellen, wurden am Dienstag, den 22.11.22 mehr als zweihundert Weihnachtskarten von Eltern, Omas, Opas, Kindern und Geschwistern in der Schule gebastelt. Diese wurden dann zusammen mit Waffeln auf dem Gaulsheimer Weihnachtsmarkt am 27.11.22 von Eltern und Kindern verkauft. Es kamen dabei unfassbare 700,40 € für das Zirkusprojekt zusammen.

Vielen, vielen Dank an alle engagierten Helfer!

.

Schulkinowoche

Im Rahmen der diesjährigen Schulkinowochen wurde der Film  „Tagebuch einer Biene“ angeboten.

Der Film war bestens dazu geeignet, unsere bisherigen Bienenprojekte zu ergänzen und noch mehr über Bienen zu erfahren. Daher besuchten wir mit allen Kindern das Kino.

 

Sankt Martin

Die Kinder der Schlangenklasse waren in diesem Jahr für das St. Martinsanspiel in der Kräuterkirche zuständig und übten dafür ein kleines Theaterstück ein.

 

Klassenfahrt nach Oberwesel

Vom 7.-9.11.2022 waren die Kinder der Schlangenklasse in der Rheintaljugendherberge in Oberwesel auf Klassenfahrt.

  Nach der Ankunft am Bahnhof wurde zunächst das Gepäck in die Jugendherberge gebracht und die Zimmer bezogen.

Danach ging es wieder den ganzen Berg hinunter zur Stadtmauer, um den versprochenen Schatz zu suchen. Nachdem alle Suchaufgaben erfolgreich erledigt waren, stellte sich jedoch heraus, dass der Schatz bereits vom gierigen Gustav Goldzahn gefunden und geraubt worden war. Zum Glück hinterließ er jedoch eine Botschaft an die Kinder, in der er sie wissen ließ, dass er den Schatz unter bestimmten Bedingungen wieder herausrücken würde

Zuerst musste eine Detektivprüfung bestanden werden. Dazu musste der Umgang mit einem Periskop erlernt werde, Morsezeichen gelernt werden und Phantombild erkannt werden.

In der Nacht musste dem Räuber die Botschaft der bestandenen Detektivprüfung mit Morsezeichen von der Burgmauer per Taschenlampe übermittelt werden.

 

Am nächsten Morgen hatte der Räuber, wie versprochen, etwas in der Jugendherberge für die die Kinder abgegeben. Zunächst mussten Zahlenschlösser mit Hife von Rätseln geknackt werden und schließlich mussten noch zahlreiche Aufgaben und Fragen in Oberwesel gelöst werden. Nach langer Suche fanden die Kinder endlich ihren Schatz mit gefüllten Goldbarren an einem der 16 Türme von Oberwesel.

Beim Lösen der Rätsel auf der Burg lernten wir auch den Burgherrn kennen, der und spontan in seine Burg einlud, wo wir auch noch Armbrustschießen und Steinschleuderschießen üben durften.

 

Am Abend durften wir in der Jugendherberge ein Feuer machen, an dem wir auch Stockbrot und Marshmallows machten.

Am letzten Morgen organisierten die Kinder ein eigenes Basketballturnier. Danach packten wir schnell unsere Sachen und eilten zum Bahnhof.

Die Rückfahrt war nochmal etwas turbulent, weil wir aus unerklärlichen Gründen erstmal an Gaulsheim vorbeifuhren und erst wieder in Bad Kreuznach mit unserem Zug zum Stehen kamen…Mit fast einer Stunde Verspätung kamen wir dann gesund und munter  nach Gaulsheim.

Letzter Schultag vor den Herbstferien

Am letzten Schultag vor den Herbstferien brachten wir uns mit einer großen „Kürbisschnitzaktion“ in Herbst- und Halloweenstimmung. Jedes Kind durfte einen eigenen Kürbis aushöhlen, eine Grimasse hineinschnitzen und Gemüse für die gemeinsame Kürbissuppe schälen.

 

Anschließend hatten die Dritt- und Viertklässler für die Erst- und Zweitklässler noch eine ziemlich gruselige Geisterbahn mit Monstern, Gespenster, Irrlichtern und Riesenspinnen auf dem Dachboden vorbereitet. Zum Glück wurde jeder von einem Führer begleitet, der notfalls Mut zusprechen konnte.

 Zum Abschluss schauten wir noch „Das kleine Gespenst“ und aßen unsere sehr, sehr leckere Kürbissuppe dabei.

 

Besuch der Mitmachausstellung in Ingelheim

Am 28.09.2022 besuchten wir mit allen Kindern der Schule die diesjährige Mitmachausstellung in Ingelheim zum Thema „Power. On“ – eine faszinierende Reise in die Welt der Maschinen.

Die Kinder durften hier in kleinen Gruppen faszinierende Multifunktionsmaschinen betreiben und erproben. Im zweiten Teil des Besuchs ging es darum, eigene Maschinen zu entwerfen und mit Schrauben und Metallplatten erste Konstruktionsversuche zu machen. Besonders waren die Kinder daran interessiert eine Hausaufgaben Maschine zu entwickeln.

Wassermärchen

Am 14.9. hatten wir Besuch von der Clownpädagogin Ramona Corina Ratzel, die uns das „Wassermärchen“ präsentierte.

In der Vorstellung, die vom Energie- und Umweltzentrum des Landkreises finanziert wurde, wurde den Kindern sehr anschaulich vermittelt, wie wichtig es ist, das Wasser auf diesem Planeten sauberzuhalten und die Lebewesen zu schützen. Frau Ratzel schlüpfte während der Vorführung immer wieder in andere Rollen und verwandelte unsere Turnhalle für eine Weile in eine wunderbare Phantasiewelt. Alle Kinder waren begeistert.

Einschulung unserer neuen Erstklässler

In diesem Jahr hatten wir die außergewöhnliche Einschulung, die wir bis jetzt erlebt haben, da wir nur drei neue Erstklässler begrüßen durften. Trotzdem wurden die drei mit einem gemeinsamen Gottesdienst und einer gebührlichen Einschulungsfeier mit verschiedensten Vorführungen auf dem Schulhof willkommen geheißen. Wir wünschen den Dreien einen guten Start in Ihre Schulzeit und sind uns sicher, dass wir keinen einzigen unserer Erstklässler aus dem Blick verlieren werden 😉.

Projekttage

Vom 13.-15.7. fanden an unserer Schule die Projekttage zum Training sozialer Kompetenzen statt. Im Rahmen des Förderprogramms „Aufholen nach Corona“ arbeiteten wir dazu mit der Organisation „insightOutside“ zusammen. Die Kinder mussten sich dabei in häufig wechselnden Gruppenzusammensetzungen verschiedenen Aufgaben stellen. Besonders intensiv wurde ein Wiesendorf gebaut und bespielt. Es wurde aber auch Feuer gespuckt, Banner bemalt mit Karte und Kompass gewandert.